Revolutions Universal Music Island Records 5327586  04.06.2010 Welt
....
Zum Bestellen auf
das Bild klicken


CD 1
Keep On Running  - Singel + Beat With Soul 1966
Somebody Help Me  -  Singel + Autumn 66 1966
Gimme Some Lovin’ -  Singel + SDG Fest steve Winwood  1967 Popchronik 1968/1980
I'm A Man  -  Singel + Popchronik 1968/1980
Paper Sun  -  Singel + Heaven  USA Compilation 1975
Coloured Rain  -  Dear Mr Fantasy 1. Traffic Album 1967
No Face No Name No Number -  Singel +  John Barleycorn must die 1968
Heaven Is in Your Mind  -  Dear Mr Fantasy 1. Traffic Album 1967
Smiling Phases  -  Best Of Traffic 1972   
Dear Mr Fantasy  -   Dear Mr Fantasy 1. Traffic Album 1967
Pearly Queen  -  Traffic 1968
Forty Thousand Headmen  -  Traffic 1968
No Time To Live  -  Traffic   1968   
Who Knows What Tomorrow May Bring  -  Traffic 1968
Shanghai Noodle Factory  -  Last Exit 1969
Medicated Goo  -  Last Exit 1969
Withering Tree  -  Last Exit 1969
Well Alright  -  Blind Faith 1969
Can't Find My Way Home  -  Blind Faith 1969
Presence Of The Lord  -  Blind Faith 1969

 
CD 2
Stranger To Himself  -  John Barleycorn must die 1970
John Barleycorn (Must Die)  -  John Barleycorn must die 1970
Glad  -  John Barleycorn must die 1970
Freedom Rider  -  John Barleycorn must die 1970
Empty Pages  -  John Barleycorn must die 1970
The Low Spark Of The High-Heeled Boys  -  Low Spark Of High Heeled Boys 1971
Rainmaker  -  Low Spark Of High Heeled Boys  1971
Shoot Out At The Fantasy Factory  -  Shoot Out At The Fantasy Factory 1973
Something New  -  When The Eaglesflies 1974
Walking In The Wind  -  When The Eaglesflies 1974
When The Eagle Flies  -  When The Eaglesflies 1974
Mozambique   -  Far From Home 1994
  CD 3
Vacant Chair  -  Steve Winwood  1977
While you See A Chance  -   Arc Of A Diver 1980
Arc Of A Diver  -  Arc Of A Diver  1980
Spanish Dancer  -  Arc Of A Diver 1980
Night Train  -  Arc Of A Diver 1980
Valerie  - Talking Back To The Night 1982
Higher Love  -  Back In The High Life again 1986     
Freedom Overspill  -  Back In The High Life again 1986
Back In The High Life Again  -  Back In The High Life again 1986
Don't You Know What the Night Can Do  -  Roll with It 1988
Spy In the House Of Love  -  Junction Seven  1997
Different Light  -  About Time  2003
Dirty City -  Nine Lives  2008

 
CD 4
This Hammer  -  Beat With Soul (Their First album) 1966
Waltz For Lumumba  -  Eight Gigs A Week 1996
When I Come Home  -  Singel + Autumn 66 1966
Love  -  When The Eagles flies 1974
In The Light Of Day -  Refugees Of The Heart 1990
There's A River  -  Talking Back To The Night 1982
Hold On  -  Steve Winwood   1977
The Morning Side  -  Roll with It 1988
Far From Home  -  Far From Home  1994
Holy Ground  -  Far From Home  1994
State Of Grace  -  Far From Home  1994
Why Can't We Live Together  -  About Time 2003
Domingo Morning   About Time 2003
Einzel CD  Titel:

01. The Spencer Davis Group - Gimme Some Lovin' 2:57 Singel + SDG Fest steve Winwood  1967 Popchronik 1968/1980
02. The Spencer Davis Group - I'm A Man  2:56 Singel + Popchronik 1968/1980
03. Traffic - Forty Thousand Headmen  3:16 Traffic 1968
04. Traffic - No Face, No Name, No Number  3:32 Singel + John Barleycorn must die 1968
05. Traffic - Dear Mr. Fantasy  5:37 Dear Mr Fantasy 1. Traffic Album 1967
06. Traffic - The Low Spark Of High-Heeled Boys (Edit) 11:31 Low Spark Of High Heeled Boys 1971
07. Traffic - Glad  7:01 John Barleycorn must die 1970
08. Blind Faith - Can't Find My Way Home  3:17 Blind Faith 1969
09. Steve Winwood - While You See A Chance (Edit) 4:10 Arc Of A Diver 1980
10. Steve Winwood - Valerie 4:07 Talking Back To The Night  1982
11. Steve Winwood - Spanish Dancer 2010 (Radio Edit) 3:30 Arc Of A Diver 1980
12. Steve Winwood - Finer Things  4:11 Back In The High Life again 1986
13. Steve Winwood - Higher Love  5:48 Back In The High Life again 1986
14. Steve Winwood - Back In The High Life Again 4:23 Back In The High Life again 1986
15. Steve Winwood - Roll With It (Edit)  4:29 Roll with It 1988
16. Steve Winwood - Dirty City (Edit) (Feat. Eric Clapton) 4:03 Nine Lives 2008
17. Steve Winwood - Don't You Know What The Night Can Do? 4:29  Roll with It 1988

Püntklichst zum Erscheinungstag 04.06.2010 lieferte mir DHL von Amazon die ReVolutions 4er CD-Box von Steve morgens ins Haus. Machte das Päckchen gleich auf und freute mich riesig, was ich da in Händen hielt.

Sehr schön die Aufmachung in Taschenbuchform mit den CDs in  den Buchdeckelinnenseiten und dem Booklet in der Mitte. Viele schöne zum Teil seltene Fotos mit dem Text ( Interview ) von Dylan Jones.

Steve hat nach einem jahrelangen Streit mit seine alten Plattenfirma diese Projekt gemacht, um ein mal zu zeigen was er so alles geschaffen hat. Das dies natürlich nur ein Auszug aus seiner fast 50 jährigen Karriere sein kann, ist nur allzu klar. Vor allem seine eingefleischten Fans, die vielleicht das eine oder andere  Stück vergeblich suchen, hat er sich garantiert genau überlegt welche seine Songs seine musikalische Laufbahn am besten darstellen könnten und dies ist absolut gelungen. Denn die Mischung aus den einzelnen Dekaden bietet sehr unterschiedliche Stilrichtungen und zeigt somit was Steve alles so zu machen in der Lage fähig ist und was sein eigenes Verständnis für gute Musik ist. Denn wenn man ganz genau nach sieht h,at er selber nicht nur viel Eigenes geschaffen, sondern auch sich als Studiomusiker bei etlichen Größen aus der Rockwelt angefangen bei Jimi Hendrix, über Eric clapton, John Mayall, Santana, Marianne Faithfull, David Gilmouer, Tina Turner, Paul Weller, Lou Reed, Stomuh Yamashta, Chic. Whopie Goldberg, Live bei Festivals wie Songs & Vision 1997, Party at the Palace 2002, Crossroads Festival 2007 und jetzt 2010, glaston Bury Festival in den 70er Jahren mit Traffic mit Grateful Dead 1968 und 1994 und noch vieles mehr betätigt, was hier den Rahmen sprengen würde.

Auch sei noch gesagt, daß sogar der Preis von 29.99 € ist absolut fair ist. Denn wenn ich noch daran zurück denke, was ich 1995 für die 4erBox "The Finer Things" bezahlt habe ( es waren 149,-- DM und sie zur damaligen Zeit ja ihr Geld ja auch wert war) hat mich das hier sehr gefreut. Vielleicht hatte Steve da auch ein bißchen auf die Preisgestaltung hingewirkt.

Auf alle Fälle ist ihm die Zusammenstellung seiner Songs aus fast 50 Jahren Karriere sehr gelungen. Viele der enthaltenen Songs zählen auch zu meinen persönlichen Lieblingstiteln.

Die Songs wurden einer sogenannten "Frischzellenkur" unterzogen. Sie wurden teilweise überarbeitet und klingen gegenüber den Originalen wesentlich klarer und brillianter, was natürlich auf die neuste Technik zurück zu führen ist, die heute möglich ist.

Während man 1995 bei der 4er Box "The Finer Things" nicht nur die Titel, Komponisten, Produzenten und Musiker angegeben hat, sondern auch auf welchem Album die Songs erschienen sind. Ist das hier leider bei Revolution nicht erfolgt. Daher habe ich nachfolgend die Songliste um die Herkunft der Songs ( Alben/Jahreszahl der Erscheinung ) ergänzt.

Auch das Booklet beschreibt in einer gut erzählten Kurzfassung seine Karriere bis 1995. Für diese Zusammenstellung hat der Chefredakteur des englischen GQ Männermagazins Dylan Johns den Booklettext verfasst, was eine schöne Mischung aus Interview und Musikerbeschreibung geworden ist.

Übrigens die Einzel-CD würde ich auch empfehlen mit zu erwerben, weil dort noch 1 Song neu dazugekommen ist und mehrere Songs richtig überarbeitet worden sind. 

Extra Seite zu Revolutions, wo auch Songs anzuhören sind in voller Länge:   http://www.stevewinwoodrevolutions.com/

Hörproben unter:

http://www.gq-magazine.co.uk/_marketResources/StandaloneContent/MusicPlayer/?id=6578

Der schöne Bericht aus dem Booklet ist im GQ Magazin zu finden:

http://www.gq-magazine.co.uk/entertainment/articles/2010-06/10/gq-music-in-praise-of-steve-winwood/king-of-sixties-cool


ChO